Am 6. September 2014 war es wieder soweit, in Kell (bei Andernach) fand wieder das alljährliche Mofa Rennen des Mofa Clubs Kell 2001 e.V. statt. Bereits zum 11ten mal fanden sich Zweirad-, Mofa- und Motorsport-Freunde in dem kleinem Ort in der Rheineifel ein, um tollkühne Männern auf ihren knatternden Kisten anzufeuern.

Vor dem Hauptrennen hatten aber zunächst die Touristenfahrer ihre Chance den Kurs unter die Räder zu nehmen, jeder der mit seinem eigenem Mofa angereist ist konnte ein paar Runden auf dem staubigen Kurs auf einem Stoppelfeld drehen. Laut Aussage der Veranstalter war es dieses Jahr übrigens der längste abgesteckte Kurs in der Geschichte dieses Rennens.

Zum Hauptrennen gegen frühen Nachmittag gingen 70 Teams an den Start. Die Renndistanz beträgt dabei drei Stunden und gefahren wurde auf einem staubigen und unebenen Stoppelfeld, welches Mensch und Maschine an ihre Grenzen brachte. Erstmalig startete dieses auch ein Damen Team mit der Startnummer 47, die "Heidschnucken Kell" auf ihrer Honda. Gesamtsieger wurde aber nach drei Stunden das vorjahres Siegerteam "ZD Racing" auf ihrer Hercules GT.

Neben dem Rennen gab es wie jedes Jahr ein Unterhaltungsprogramm für die Kinder (Hüpfburg), leckere Kaltgetränke, warme Mahlzeiten sowie Kaffee & Kuchen. Der Eintritt zu diesem Event war frei und Parkplätze direkt in Streckennähe waren ausreichend vorhanden. 

 

direkt zu den kompletten Fotos vom 2014er Mofarennen 

 

 

Impressionen von den Touristenfahrten 

  

Bilder aus der Startphase des Rennens (alle Fotos sind *hier* zu finden)

  

Video vom Start & Impressionen


direkter Video link zu Youtube

 

Text & Fotos: ringfotograf.de - Oliver Wegen

 

Mitglied im
dfjv_logo